VORSTRAFE FÜR DEN “GoMoPa”-CEO WEGEN BETRUGES AM EIGENEN “GoMoPa”-Anleger

siehe Opferstellungnahme

http://www.victims-opfer.com/?p=6586

Liebe Opfer,

offensichtlich hat die Berichterstattung der letzten Stunden einen Cyber-Zombie unsanft geweckt:  Klaus Maurischat (Aktenzeichen Krefeld vom 24. April 2006; AZ: 28 Ls 85/05) , den Cyber-Untoten aus Dörverden.

http://www.google.de/#hl=de&safe=off&&sa=X&ei=lnanTMyMAcrOswbxwZGsDA&ved=0CB4QBSgA&q=klaus+maurischat&spell=1&fp=e5a16b5caccea156

Wieder einmal entzieht sich der vorbestrafte Betrüger Klaus Maurischaft (Aktenzeichen Krefeld vom 24. April 2006; AZ: 28 Ls 85/05) zunächst einmal dem Zugriff der Justiz.

Maurischaft,  ,, die “Loose Cannon” der Anlagebetrüger und Offshore – Ganoven  – eine “TATSÄCHLICH vorbestrafte Unguided Cyber – Cruise Missile” (Aktenzeichen Krefeld vom 24. April 2006; AZ: 28 Ls 85/05) ,mit defekter Steuerung, ohne Photo und ohne Moral und seit neuestem auch ohne Büro-Adresse.

Presse-Klagen erreichen ihn nicht, da sein Berliner Büro nach der Durchsuchung durch die Staatsanwaltschaft aufgelöst wurde, worüber die gesamte deutsche Presse von FAZ, über Handelsblatt, zur Süddeutschen Zeitung etc etc pp. berichteteten.

Nachdem sein Cyber-Terror-Netz jetzt durch unsere Daten  enthüllt worden ist, sollte Klaus Dieter Maurischat (Aktenzeichen Krefeld vom 24. April 2006; AZ: 28 Ls 85/05) sich endlich der Staatsanwaltschaft wegen dem feigen Cyber –  Mord an Heinz Gerlach selber stellen.

Dennoch verbreitet er seine haltlosen Verleumdungen ohne den Hauch eines Beweises weiter.

Ein unbeirrbarer Betrüger eben, der in seiner Cyber-Wahn-Welt Fakten nicht mehr von Märchen trennen kann oder will.

Da Maurischat (Aktenzeichen Krefeld vom 24. April 2006; AZ: 28 Ls 85/05) ,TATSÄCHLICH nachgewiesenerweise ein vorbetrafter Betrüger ist im Gegensatz zu seinen Verleumdungsopfern sprechen hier Fakten für sich:

Wir werden daher dem Cyberkriminellen und mutmasslichen Cyber-Mörder Maurischat, bei seinen Opfern bekannt und berüchtigt (zeigen was FAKTEN sind und was Verleumdungen sind:

Hier fürs erste der Fakt “TATSÄCHLICHE VORSTRAFE KLAUS MAURISCHAFT” – der sich nicht traut ein Photo von sich ins Internet zu stellen:

Klaus Maurischat ( Aktenzeichen Krefeld vom 24. April 2006; AZ: 28 Ls 85/05 – Am 24. April 2006 war die Verhandlung am Amtsgericht Krefeld in der Betrugssache: Mark Vornkahl / Klaus Maurischat ./. Dehnfeld. Aktenzeichen: 28 Ls 85/05, Klaus Maurischat, Lange Straße 38, 27313 Dörverden)

siehe auch

http://de.wordpress.com/tag/das-urteil-gegen-klaus-maurischat/

FAKT IST: Klaus Maurischat ist vorbestraft

Aktenzeichen Krefeld vom 24. April 2006; AZ: 28 Ls 85/05 – Am 24. April 2006 war die Verhandlung am Amtsgericht Krefeld in der Betrugssache: Mark Vornkahl / Klaus Maurischat ./. Dehnfeld. Aktenzeichen: 28 Ls 85/05, Klaus Maurischat, Lange Straße 38, 27313 Dörverden)

VERLEUMDUNGEN z.B. eine von sehr vielen Verleumdungen : Magister Bernd Pulch hat seinen Titel rechtmässig an der Universität Mainz bei Professor Kepplinger erworben.

Magister Bernd Pulch
Dolf Zillmanns Studien zur ‘Emotional-Arousal-Theory’
Januar 1987

Wir haben Bernd Pulch kontaktiert und ihn auf die Verleumdungen gegen und ihn und andere Personen angesprochen:  ”Klaus Maurischat ist ein vorbestrafter, geltungssüchtiger Krimineller, ohne Titel.  Die kriminellen Verleumdungen weisen wir entschieden zurück. Ansonsten ermitteln diverse Staatsanwaltschaften gegen Maurischat, der mich und meine Mitarbeiter verleumden will, um kriminelle Anlagebetrüger zu beschützen.  Die Machenschaften dieses vorbestraften Kriminellen sind – wie jeder und er selber am Besten weiss – allseits bekannt.

Sicher bin ich auch nicht für Ihre Seite publizistisch verantwortlich. Wir würden sie anders gestalten. Aber in Ihrem Kampf gegen kriminelle Cyber-Mörder stehe ich – wie auch viele meiner Journalisten-Kollegen- voll und ganz hinter Ihnen und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg. Damit kritische Journalisten  und zu denen rechne ich auch Heinz Gerlach – trotz aller Differenzen nicht weiterhin Opfer eines  – bitte zitieren Sie mich an dieser Stelle korrekt – amoklaufenden TATSÄCHLICH vorbestraften Betrügers sind.  Wir haben Herrn Gerlach bereits 1993 in einem Artikel als “Anlegerwolf im Schafspelz” bezeichnet und vor Gericht überwiegend Recht behalten. Aber Cyber-Rufmord, der womöglich in einen tatsächlichen Mord mündete, geht entschieden zu weit. ”

FAKT IST:

Der Titel Magister leitet sich ab von Magister Artium.

siehe

http://de.wikipedia.org/wiki/Magister

Für Maurischat, der selber keinen Titel hat, scheint es unverständlich zu sein, wenn es Leute gibt, die tatsächlich einen Titel haben, tatsächlich nicht käuflich sind, tatsächlich unbescholten und tatsächlich auch international agieren können.

Er ist dringend auf die Aufträge von SJB-Bennewirtz angewiesen, erst recht seit die Immovation-Klage Erfolg hatte, was zur Folge hatte, dass sein Berliner Büro aufgelöst wurde.

Klaus Maurischat (Aktenzeichen Krefeld vom 24. April 2006; AZ: 28 Ls 85/05), die “Unguided Cruise Missile”  der Anlagebetrüger, die Heinz Gerlach beerben wollte – ein Fall für die Staatsanwaltschaft und ein Fall für die Lobotomie.

Tatsächlich wird uns dieser Exkurs nicht davon abbringen, darüber zu berichten, was tatsächlich unser Thema ist:  Die Machenschaften der SJB .

In den letzten Tagen stellt sich uns vermehrt die Frage: Wollen die Fondsgangster aus Korschenbroich mit Maurischat als Gomopa-Strohmann und Peter Ehlers als “Das Investment/Der Fonds”-Strohmann Heinz Gerlach beerben ?

Peter Ehlers war auf dem Begräbnis von Heinz Gerlach.

OPFER STELLUNGNAHME ENDE

see more at http://www.berndpulch.co,  http://www.berndpulch.co.uk, http://www.berndpulch.com, http://www.berndpulch.de, http://www.berndpulch.info, http://www.berndpulch.at and http://www.berndpuch.net

Advertisements